Beiträge durchsuchen

Kundenstimmen

 

Walter Dietz

Diplom Physiker – Trainer – Coach
Mehr auf Xing

Kennen Sie meine Arbeit? Oder wollen Sie Feedback zu meiner Webseite geben? Dann freue ich mich auf eine persönliche Stellungnahme von Ihnen.

Heiko Löffler

Maschinenführer


vom 23.11.2019

Dank der Bewerbungstools und der guten Beratung von Herrn Dietz habe ich schnell eine Beschäftigung in einem tollen Unternehmen gefunden.
Kurz gesagt: ich würde immer die Erfahrung wiederholen und Hilfe von Herr Dietz in Anspruch nehmen , wenn es wieder nötig sein sollte. Ich kann Ihn nur weiterempfehlen.

Tanay

Integrationskraft


vom 19.11.2019

Ich war insgesamt 3 Monate zum Coaching bei Herrn Dietz und habe auch schon andere Maßnahmen besucht. Nach den 3 Monaten habe ich Arbeit als Integrationskraft aufgenommen und bin nun in Festanstellung.
Im Unterschied zu anderen Maßnahmen hat Herr Dietz sich mit mir, meiner Persönlichkeit und meiner Biographie auseinandergesetzt. Im Gespräch war er immer auf gleichgestellter Ebene, erfasste die Schwierigkeiten und hat mit mir nach Lösungsansätzen gesucht.
Er setzt Coaching Methoden ein, die, wie soll man sagen, einen Lösungen erleben lassen und Veränderungen erfahrbar machen. Diese wirken heute noch nach.
Wenn ich wieder in einer ähnlichen Situation wäre, würde ich wieder zu Herrn Dietz gehen, da ich weiß, dass gewertschätzt werde und gut aufgehoben bin.

Ali Ismailovski

Sachbearbeiter in der Dienstleistungsbranche


vom 16.11.2019

Ich war in der Bewerbungsmaßnahme von Herrn Dietz von 2018 bis 2019.

Ursprünglich war diese auf 6 Monate vom Jobcenter befristet. Da ich allerdings ein harter Brocken war wurde diese später noch einmal verlängert.

Zu meiner Person muss man Folgendes sagen: Als ich ins Bewerbungscenter kam war ich fast 5 Jahre lang arbeitslos. Ich habe mich erst recht spät, mit 28 Jahren, dafür entschieden eine Ausbildung zum Bürokaufmann anzufangen.

In meinem Ausbildungsbetrieb habe ich noch zwei Jahre nach Abschluss der Ausbildung weitergearbeitet. Allerdings hatte ich nach Schließung meiner Abteilung kaum praktische Arbeitserfahrung vorzuweisen.

Das hat man dann auch in meinen späteren Bewerbungsbemühungen gemerkt. Ich hatte in den vergangenen 5 Jahren mehrere Hundert Bewerbungen geschrieben. Die Vorstellungsgespräche konnte ich allerdings an einer Hand abzählen.

In der Regel wurde ich immer mit der selben Begründung abgelehnt, ich hätte entweder zu wenig Arbeitserfahrung oder ich wäre inzwischen zu lange aus dem Berufsalltag raus als das ich als Mitarbeiter wirklich attraktiv wäre.

Diese Art der Abfertigung frustriert natürlich auf Dauer.

Als ich zu Herrn Dietz in das Bewerbungscenter kam hatte dieser natürlich eine Herkulesaufgabe zu verrichten. Jemanden wie mich erfolgreich in Arbeit zu vermitteln.

Was ich an Herrn Dietz besonders schätze, lese ich auch hier bei den anderen ehemaligen Teilnehmern ganz klar heraus, nämlich das er einen sehr unorthodoxen Stil hat. Er geht auf die Teilnehmer ein, auf ihre Sorgen, Wünsche und Bedenken.

Herr Dietz hat mir beigebracht meine Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und sich nicht mit der momentanen Situation zufrieden zu geben.

Er hat mir mehr als ein Mal in Erinnerung gerufen wo meine Stärken liegen und diese auch den potentiellen Arbeitgebern aufzuzeigen.

Ich bin in den 9 Monaten die ich beim Bewerbungscenter war zu mehr Bewerbungsgesprächen eingeladen worden als in den ganzen 4 Jahren zuvor.

Am Ende habe ich sogar einen neuen Job gefunden bei dem ich inzwischen aus der Probezeit raus bin. Es gibt zwar so einiges was mich an meiner aktuellen Tätigkeit stört aber ich habe die Möglichkeit einige sinnvolle Veränderungen zu bewirken.

Ohne Herrn Dietz unnachgiebige Unterstützung wäre ich vermutlich immer noch arbeitslos. Er hat mir dabei geholfen mich selbst und meine Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Das hat mir dabei geholfen mit der nötigen Überzeugung in die Vorstellungsgespräche zu gehen und auch an mich selbst zu glauben.

Sergej Kraut (Pseudonym)

inzwischen Sachbearbeiter bei einem EVU


vom 16.11.2019

Ich war bei Walter Dietz 2017 in einer halbjährigen Coachingmaßnahme.

Kurz zur Vorgeschichte:
Ich bin ein abgebrochener Student und hatte über das Arbeitsamt eine “Umschulung” zum Industriekaufmann erfolgreich abgeschlossen. Dann war ich längere Zeit arbeitslos, kam einen Monat nach meiner Umschulung in den Hartz IV-Bezug.

Ich habe an Herrn Dietz geschätzt, dass er Realist und Praktiker ist. Er war früher einmal selbst im “normalen” Berufsleben und ist kein reiner Pädagoge, der weltfremd aber mit viel Theoriewissen auf die Menschheit losgelassen wird.

Das spiegelte sich auch in seinem Coachingverständnis wieder.

Das sah dann z.B. so aus, dass wir im Rahmen eines Projekts etwas präsentieren mussten und ich im Anschluss ein Feedback und Optimierungen erhalten habe, die wirklich brauchbar waren.

Und was viel wichtiger war: Auch sah er uns als Menschen und nicht nur als Nummern oder Fälle an.

Er war auch insofern Realist, dass er uns Mut gemacht hat, einmal zwischendurch durchzuatmen und uns nicht nur als Rädchen im Getriebe des Jobcenters zu sehen. Als Dauer-Jobcenter-Kunde ist man sicher irgendwann so weit bzw. erfährt solche Ermutigung zuweilen recht selten. Er versuchte im engen Rahmen des Möglichen ein ganzheitliches Verständnis an den Tag zu legen.

Das hat sehr ermutigt und ich kann nur schwer abschätzen, wo ich heute wäre, wenn das anders gelaufen wäre. Was bei den vielen Maßnahmen der Jobcenter leider immer wieder vergessen wird ist, dass es nicht viel bringt, wenn man die Menschen immer mit der Peitsche treibt und man dadurch ihre eigentliche Arbeitskraft buchstäblich vernichtet.

Oder im Bild gesprochen:
Ein Esel, der immer gepeitscht wird, geht zwar nach vorne, bricht aber nach 500 Metern zusammen weil er nicht mehr kann. Herr Dietz hat mir “Esel” zwar durchaus den Weg gewiesen aber mich ab und zu auch durchatmen und Kräfte aufbauen lassen.

Unter dem Strich war ich nach Abschluss der Maßnahme noch ca. 1 Jahr arbeitslos, habe in den zwei Jahren meiner Arbeitslosigkeit insgesamt ca. 350-400 Bewerbungsanläufe gestartet (als Industriekaufmann ohne Praxiserfahrung hat man praktisch keine Chance auf dem Arbeitsmarkt).

Kurz vor Ablauf der zwei Jahre habe ich dann meine jetzige Arbeitsstelle erhalten, erst befristet aber inzwischen (da ich mich gut gemacht habe und nicht nach 500 Meter zusammengebrochen bin) unbefristet.

Leider hat er davon nicht profitieren können, da das Arbeitsamt und das Jobcenter wohl Erfolge einer Maßnahme nur als solche anerkennen, wenn sie maximal innerhalb von 6 Wochen nach Ende der Maßnahme eintreten.

Sei es drum… so ist das Leben. Ich denke, Walter, als Realist, wird mir auch hier zustimmen…

Monika Riechmann


vom 14.11.2019

ich habe bei Herrn Dietz sehr viel gelernt. Er hört sehr aufmerksam zu und geht auf meine Wünsche und Bedürfnisse genau ein. Als Coach hat er sehr viele Ansätze, die mich wirklich weitergebracht haben. In den Gesprächen kann ich immer Fragen stellen und bekomme kompetente Antworten.. ich habe gelernt, Bewerbungen richtig zu formulieren, zu recherchieren und Stellenangebote richtig zu lesen. Mein Fazit ist, dass ein Coaching bei Herrn Dietz wirklich weiterhilft.

Geben Sie mit dem nachstehenden Formular kurz eine Stellungnahme ab:

Kundenstimmen

Maximale Größe einer Datei: 67.11MB